Dienstag, 17. Mai 2011

Die kleinste Handtasche der Welt?

Meine Kiste für die kleinen Reste:


Einmal beherzt reingreifen! Und nähen. Die Inspiration hab ich von hier, allerdings hab ich nicht groß rumgemessen, sondern einfach losgeschnitten und genäht. Bei mir ist auch nur der mittlere Bereich als Tasche gearbeitet, um schreckhaften Personen das lange suchen und fummeln nach dem ganz sicher eingesteckten 50-Euro-Schein zu ersparen ;o)


So sieht das Ganze dann angezogen aus. Das Foto ist nicht so der Renner, es war nämlich ganz schön knifflig mit links meine rechte Hand zu fotografieren.


Der Schlüssel und etwas Geld ist so gut und verliersicher aufgehoben. Ideal wenn man zum Semmeln-holen radelt, oder joggen, oder in den Biergarten, für die morgendliche Runde mit dem Hund (vielleicht passt auch eine -leere- Kacktüte mit rein), einfach überall, wo eine große Tasche zuviel wäre oder die Hände frei sein sollen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen