Sonntag, 31. Juli 2011

Zeit....


 ....für einen Nachmittag fern der Zivilistion...


....die Seele baumeln zu lassen....


....für mich! Der perfekte Sommer-Sonnen-Familien-Sonntag!

Freitag, 29. Juli 2011

Quo vadis?

"Fluß des Lebens" heißt das Muster.



                                                 


So muss ein Sockenmuster sein: gut zu merken (damit ich nicht seitenweise Charts mit mir rumtragen muss), einfach zu stricken und gut aussehen soll es auch. Alle Punkte erfüllt ;o) A propos Punkte: die der Socke erinnern mich irgendwie an die berühmte lila Kuh....


Und weil Weihnachten immer so plötzlich kommt, fange ich schon mal an, die Geschenkekiste zu füllen. Ich weiß auch schon, wer dieses Paar bekommen wird.
Ein bisschen Schabernack haben die Socken auch mit mir getrieben....trotz gleicher Maschenzahl, Nadelstärke, Musterwiederholungen,.... ist die zweite Socke ein wenig länger als die Erste geworden.

Donnerstag, 28. Juli 2011

Lazy

Dank einem überaus eifrigen Helfer, war die Hausarbeit blitzschnell erledigt, und ich konnte weiter stricken....


"LazyKaty" nach einer Anleitung von Birgit Freyer. Dieses Mal habe ich auch beim Abhäkeln den Überblick
behalten. Das Tuch gefällt mir gut, aber ich würde es nicht unbedingt nochmal stricken wollen. Der glatt-rechts-Teil ist doch sehr, naja langweilig halt.
Gut, dass es Hörbücher gibt. Für Kurzweil sorgten hier "Ehrenwort" von Ingrid Noll-fand ich sehr gut und "September" von Rosamunde Pilcher-da hoffe ich, dass die letzte CD noch ein wenig mehr Spannung bringt....







Mittwoch, 27. Juli 2011

Für Glückspilze



Unter der Nähmschine sind wieder -wie überraschend- zwei Strickzeugtaschen hervorgekommen.
Beide sind bereits versprochen und ich werde sie die Tage höchstpersönlich der Empfängerin übergeben.

Sonntag, 24. Juli 2011

Oh, Schreck! Ein Geschenk muss her-und zwar schnell...

....und in dreifacher Ausführung. Obwohl seit mehr als 3 1/2 Jahren klar war, dass dieses Ereignis kommen würde, hab ich es doch bis vorgestern erfolgreich verdrängen können. Nach einigem hin-und herüberlegen hab ich dann meine Nähmaschine angeworfen. Das ist der Prototyp:


Das Täschle bleibt bei mir, nicht etwa weil es nicht ansehnlich wäre, sondern, weil der letzte Fitzel des erinnerungsträchtigen grünen Käferstoffs drin steckt. Aus eben diesem Käferstoff hab ich nämlich vor etwas mehr als zwei Jahren einen neuen Bezug für den Stubenwagen unseres Jüngsten genäht. Schon wieder sooo lange her *hachmach*.
Dann bin ich in Serie gegangen:


 Diese Taschen haben wirklich Spaß gemacht. Da folgen sicher noch Einige. Ideen was die Stoffkombi und den Tüddelkram betrifft hätt ich nämlich genug.



Mittwoch, 20. Juli 2011

Tauschen macht Spass!

Die letzten beiden Wochen kamen hier viele dicke Briefumschläge mit wundertollem Inhalt an. Diese Schätze kann ich aber unmöglich zeigen, würde deren Schönheit womöglich die Linse der Kamera sprengen....*lach* 
Jetzt ist es an mir zu werkeln....


Das gibt Taschen und Täschchen, Eulen stehen hoch im Kurs.... und ich nähe nicht nur, sondern stricke auch ganz viel, ganz viel Verschiedenes und alles auf einmal,... deshalb gibts vorerst noch nix Fertiges zu sehen.



Freitag, 15. Juli 2011

Ein Tausch und seine Folgen....

Am Mittwoch befreite ich diese beiden Knäulchen aus einem engen Briefumschlag. Damit nahm die Sache ihren Lauf...


Dieses Lace-Garn ist nämlich derart schmuseweich und die Farbe einfach toll, dass ich gaanz dringend mehr wollte. Dank Internet fand sich eine nette Strickerin in Finnland, die eben dieses Garn verkaufen wollte....und heute schon brachte mir der Postmann diesen Umschlag:


Und das war drin: zwei Stränge KnitPicks Shadow in der Farbe Foxtrot und eine liebe Karte. Vielen Dank liebe Kirsi!


Was hab ich mich gefreut, vor allem, weil KnitPicks nur nach Kanada und in die Vereinigten Staaten liefert.
Ich geh dann mal nach einem würdigen Projekt suchen....

Montag, 11. Juli 2011

Noch was Kleines

Neben meinem Großprojekt hatte ich noch etwas Kleineres auf den Nadeln: einen Ärmelschal für ein 5jähriges Mädel.


Inspiriert von einer Drops-Anleitung, aber nach eigenem Gutdünken gestrickt aus einem weichen Microfaser-Garn mit 4,5er Nadeln. 
Mangels eines kleinen Mädchens gibts kein Trage-Foto ;o)

Samstag, 9. Juli 2011

Vom hässlichen Entlein zum Schwan

Nach dem Spannen entfaltet sich die Stola in ganzer Pracht:




19 Tage habe ich an der Stola gearbeitet, täglich etwa 2 Stunden, manchmal auch länger. Sie wiegt 104g, das entspricht 780 Metern feinster Merino-Wolle und etwa 29.632 Maschen.... Gestrickt mit 4er Nadeln, knapp 40 cm breit und etwa 180 cm lang.
Das Muster "Spring Leaves" gibts als kostenfreien Download über Ravelry.

Freitag, 8. Juli 2011

Die Katze im Sack kaufen?

Das macht wohl Niemand gern. Den Drachen im Sack schon eher. Diesen Monat hatte ich wieder Glück, und konnte Einen erwischen. Und superschnell kam er angeflogen.


Der Strang gefällt mir richtig gut. Die Farben erinnern mich an einen Pfau in seinem prächtigen Federkleid. Und auch die Zusammensetzung ist eher luxuriös als alltäglich: 70% Schurwolle, 15% Seide, 15% Bambus. Das wird ein schönes Tuch!

Sonntag, 3. Juli 2011

Mal was Genähtes

Im Moment stricke ich fast nur an dieser Stola. Da mußte mal etwas Abwechslung sein, also hab ich einen Nähnachmittag eingelegt. Das Ergebnis sind diese beiden Strickzeugtaschen.


Einmal schlicht und einmal verspielt mit Eulen.


Den Eulenstoff hab ich vom Stoffmarkt mitgebracht und die Stickdatei für den Button ist vom Stickbär.