Samstag, 31. Dezember 2011

Das Letzte

Das letzte fertige Projekt in diesem Jahr. Eigentlich für den liebsten aller Männer gedacht, aber mir passt sie wie angegossen, deshalb behalte ich sie und stricke nochmal eine Größere für ihn.


Die Anleitung gibts in einem Heft von Regia, gestrickt habe ich mit Regia Highland Tweed und 3,5er Nadeln.
Das kleine, nette Müsterchen gefällt mir sehr (und sogar dem Herrn!!!), ist aber recht fummelig, wenn man so wie ich noch nicht ohne Zopfnadel Zöpfe stricken kann. Also: lernen im nächsten Jahr!

Montag, 26. Dezember 2011

Neu Bemützt

Schade, dass man auf dem Bild nicht fühlen kann wie schmuseweich die Wolle ist. Da macht das Stricken Freude!


Und so hat es auch gar nicht lange gedauert, bis die Mütze fertig war. Mir gefällt sie saugut, ich bin nur noch nicht mit mir einig, ob mir die Farbe steht oder nicht....


Die Anleitung Orbitus Hat gibts über ravelry zu kaufen, gestrickt habe ich mit dem Originalgarn Malabrigo Twist (Farbe Liquid Ambar) und 5er Nadeln.

Sonntag, 25. Dezember 2011

Seidenstrümpfe

Pünktlich zur Entlassung aus dem Krankenhaus waren sie fertig: meine neuen Socken. Einfach das Muster, aber edel in der Zusammensetzung: Wolle mit Bambus und Seide, ganz ohne Kunstfaseranteil. Mal sehen, wie lange sie halten. Meine letzten Merino-pur-Luxussocken waren leider recht schnell durchgelaufen.


Wieder meine geliebten Feuerlandzöpfchen:



Mittwoch, 21. Dezember 2011

Ausgebremst

Krank sein ist blöd. Im Krankenhaus sein ist noch viel blöder.


Ich hatte mir Ruhe gewünscht, Zeit...aber so war das nicht gemeint. Zwar war der Alltag eine Woche lang weit weg, zu weit. Und ich war wieder auf der Intensivstation, diesmal nicht als Patient, sondern als Mama. Komisches Gefühl. Kittel, Handschuhe, Mundschutz...

Aber: alles wird wieder gut!


Wieder zu Hause, endlich. Und ich versuche all das Versäumte der letzten Woche in drei Tage reinzupressen.

Dienstag, 6. Dezember 2011

Farbtherapie ;o)

Weil ich dem Wintergrau und damit verbundenen trüben Gedanken nicht nur mit Schokolade begegnen
kann, hab ich ein bisschen gekruschtelt und was fröhliches rausgesucht für neue Socken.

                         

Den Strang (und noch Einen ähnlich gefärbten) hab ich beim vorletzten Stricktreffen erstanden. Das Angestricksel gefällt mir gut, jetzt bleiben noch ein paar Runden Zeit mich für ein Muster zu entscheiden.

Montag, 5. Dezember 2011

Endlich geschafft


Rechtzeitig zum Verschenken fertig geworden:


Herrensocken in Kindersarg-Größe. In freundlichem grau-blau. Nach Oma-Art (fast) ganz ohne Nachdenken zu stricken. Das zweite Knäul aus dem letzten Opal-Abo. Eins wird noch verschenkt, damit sind nur noch drei übrig (das ist ja fast wie bei den zehn Negerlein), denn sehr bald gibts Nachschub.


Einmal hab ich den Faden von innen und einmal und außen genommen, sieht ganz witzig aus. Fällt aber hier bei dem Paar kaum auf, weil sich die Streifen durch Zufall genau treffen. Wenn ich das hätte genau SO machen wollen, es hätte sicher nicht funktioniert....