Dienstag, 23. Juli 2013

Flaute :o(

Ich stricke gerne, sehr gerne und bei jedem Wetter. Aber so langsam ist meine Wohlfühltemperatur überschritten.
Heute bin ich in den Genuss gekommen einen Arzttermin, genau genommen meinen Arzttermin, ohne Kind/er im Schlepptau wahrnehmen zu können. Die Straßenbahnfahrt ist normalerweise DIE Gelegenheit ein paar Runden an der aktuellen Socke zu nadeln. Die Straßenbahn auf der Hinfahrt war nicht klimatisiert und somit wars eindeutig zu warm. Nach nur einer Runde habe ich mein Strickzeug wieder verstaut. Gut dass ich an eine Alternativbeschäftigung gedacht habe, so konnte ich mir die Zeit mit Komissar Eberhofer und der Griesnockerl-Affäre vertreiben.

Etwas Kleines ist trotz der Hitze fertig geworden. Am Sonntag, als meine Lieben im Legoland Spass hatten, habe ich mich in unser kühles Häuschen verkrochen und habe Babysöckchen gestrickt.


Drei verschiedene kleine Wollmeisereste, die zusammen wirklich nett aussehen. Ich glaube, ich bin auf den Restesocken-Geschmack gekommen ;o)

1 Kommentar:

  1. Die Edelversion der Babysöckchen :-) Die sehen superschön aus. Und jaaaaa, auch bei mir ist die Toleranzgrenze dieser Hitze so langsam überschritten - heute morgen bin ich um 5.00 Uhr aufgestanden und hatte so um 8.30 Uhr das Haus geputzt und beschlossen, heute gehe ich nicht mehr raus, nein, hier drinnen ist es schön kühl :-)

    liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen