Samstag, 8. November 2014

Alle Zeit bereit

Als ich noch jung und unglücklich verliebt war, habe ich regelmäßig und ausgiebig Tagebuch geschrieben. Zuerst benutzte ich so putzige kleine Büchlein mit einem Schloß, das man mit ein wenig Geschick und einer Büroklammer knacken konnte (ja, manchmal war es notwendig in mein eigenes Tagebuch einzubrechen), später habe ich auf ein gutes Versteck gesetzt und auf das Schloß verzichtet.
Seit einigen Jahren habe ich kein Tagebuch mehr, aber ich "lese" zwischendurch gern mal den Familienplaner, der die Höhen und Tiefen des Familienlebens in Kurzfassung erzählt.

Fürs neue Jahr habe ich mir schon vor einigen Wochen einen neuen Kalender gekauft, eigentlich mit viel zu viel Platz drin, denn ich habe nicht vor täglich eine DIN A5 Seite mit Terminen zu füllen. Statt dessen möchte ich Kindersprüche, Witze, Versprecher und Mißversteher notieren. Tagebuch light sozusagen.

Damit das Schreibwerkzeug immer griffbereit dabei ist, habe ich mir einen Stifthalter genäht. Wie das geht, ist hier ausführlich beschrieben.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen