Montag, 1. Dezember 2014

Adventskalender

In den letzten Jahren wollten die Jungs meistens einen Schokokalender wie man ihn an jeder Ecke kaufen kann. Ich muss zugeben, das war mir durchaus recht. Doch meistens gab es bereits am ersten, oder spätestens zweiten Dezember Streit wem welcher Kalender gehört. Meist kam noch erschwerend hinzu, dass sich immer ein kleiner Bruder fand, der ohne Rücksicht auf Verluste weggenascht hat, was ihm in die Finger kam.

Dieses Jahr wollte ich einen Kalender selber füllen, aber 96 (!) Säckchen whatever müssen vor dem Füllen ja erstmal genäht, gestrickt oder sonstirgendwie angefertigt werden.... und außerdem habe ich nicht wirklich Platz für 96 Säckchen.
Also gibts pro Kind nur Eins. Die Säckchen befülle ich jeden Abend neu, das verhindert auch gleichzeitig unkontrollierte Fressorgien ;o)



So geht Upcycling: das Brett war mal eine Küchenschublade, die "Haken" stammen ebenfalls aus der alten Küche. Selbst der rote Stoff hat schon einige Jahre, ich schätze so 15, auf dem Buckel.
Das Werkeln hat mir viel Spaß gemacht, auch wenn ich mich zeitlich total verkalkuliert hatte und die heutige Nacht deshalb nur sehr kurz war.

1 Kommentar:

  1. Hallo,

    das ist eine super Idee, diese Thematik kenne ich nur zu gut...
    Ich habe am WE den letzten Kalender geschafft, ab jetzt wird auch "nur" noch gefüllt.

    liebe Adventsgrüßchen von Kati (mit 4 Mädels +1 Bub)

    AntwortenLöschen